Faszien sind heutzutage in aller Munde. Sie sind ein hochinteressantes Gewebe – das Bindegewebe. Es bildet die Grundlage aller Gewebearten unseres Körpers. Knochen z.B. hat etwa  20% kollagene ( bindegewebige ) Fasern in welche sehr viel Kalzium eingebaut wurde um sich der Schwerkraft anzupassen. Organhüllen und Muskelhüllen haben Kollagene Fasern mit mehr Elastin und sind deutlich elastischer. Die große Besonderheit des Bindegewebes ist, das es bei langsamem Zug sehr elastisch und gleichzeitig bei starkem, plötzlichem Zug sehr widerstandsfähig ist.

Die von mir angewandte Faszientherapie macht sich über den Dialog mit dem Gewebe und der Tatsache der Elastizität zu nutze und findet in der Verbindung sowie aller Faszien miteinander Ihre Anwendung. Dadurch ist sie im Vergleich zu anderen Faszien-Therapien sehr schmerzarm.